Sonntag, 8. Juni 2014

Skizzenbuch: Elfchen [Kindheit]





1959/60


Elfchen zum Thema Kindheit


zurück
denk' ich
mich, wenn nichts
mehr mir gehört, alles
verstummt


flaum-
haar, frühes,
mit dem duft
immer wieder eines süßen
beginns.


Kinder-
spiel: Dunkelgezimmerter
Grusel, Augenlicht, Regengelächter,
Sonnenrennen. Abends Wurstbrot mit
Malventee.


summsevergnügt
hat sie
ihr sommerschulzeugnis zum
hut gefaltet und wandert
heimwärts



vorbei-
gelaufen an
roten Verbotsschildern, Warnworten
Bremskrallen – meine Neugier war
größer


ahoi-
brause zischte
so schön in
der hand schmeckte zu
sauer


schwitzkasten?
fragte man
früher und lachte.
heute kämpft man so
ernst.


Strubbelig
schaust du
am warmmüden Morgen
aus deiner Kinderzeit. Ins
Ferne.


liebesperlen
zur kette
aufgereiht an der
hals | haut buntklebend um-
laufend


Auaaaa
Kniescheibenblut pünktelt
Pergament Sandpapier, Rinnsälchen
roten, tropfen Tränen auf
Tretrollerreifen.


rotwangig
und winterkalt
nimmst du dein
lachen hinein in angewärmte
räume


Süppchen
am Abend
wenn wir schwarzfüßig
verschwitzt vom Spielen heim-
kamen –


dididum
spring ich
in kleine welten
mit söckchen und meinem
tornister


karussell
bestückt mit
beherzten pferdchen aus
lackigem holz die zähne
gezogen


Kosmos –
ich denke
an meinen Chemiekasten –  
im Garten machte ich
Versuche – 


heimleuchtend –
abendgesang in
winterstunden gebettet, warmlicht +
zimtkerzen, wolljackengeruch in der
küche






Texte: © Marlies Blauth












Kommentare:

Gabriele Pflug hat gesagt…

deine elfchen habe ich nun allesamt genossen!
sie sind perlen, liebevoll auf eine erinnerungsschnur gefädelt!

liebe grüße
gabriele

Marlies Blauth hat gesagt…

Danke, Gabriele, das finde ich schön!