Sonntag, 18. März 2012

Gedicht: [Heimat]









Heimat


Einen Moment das Gefühl
ich käme nach Hause.

In der Luft noch
ein Rest Wärme.
Von der Hügelkette im Schönwetterdunst
fällt mir der Name gleich ein.
An jeder Haustür liegen
Geschichten für mich
und manche Geräusche summen
wie immer ein Lied.

Nur die Wege verlaufen so strikt
vor Mauern aus kunststoffbeschichtetem Weiß.
Die Nachbarin grüßt mich wohl -
der Abend kommt kühl herübergeschwommen.


M. B. 2012



Kommentare:

schlüsselworte hat gesagt…

wirklich klasse!

lg
monika

wortmeer hat gesagt…

Ich habe die Zeilen jetzt schon mehrmals gelesen und entdecke immer wieder neues für mich darin. Wunderschön! Liebe Grüße, Doreen