Samstag, 14. Juni 2014

Skizzenbuch: Elfchen [Kunst]








Kunst
ist das –
Erschaffen neuer Klänge
die im Unbewussten schon
schlummerten

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

tasten
will ich
mich vorwärts stumm
in meinem gepäck alle
wörter

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

schwarzweiß
kann ruhe
entstehen lassen. manchmal
mischen sich farben aufdringlich
ein.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

Bewegung
auf Papier 
Zeichnen, Wassermalen, Fließenlassen
über Pastoses, Ritzen, Reißen
Zerstören

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

nichts
will dir
heute etwas sagen
keine idee zeigt sich
lebend

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

schlafen
die worte
in meinem kopf
bis ich sie plötzlich
höre –

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

geboren
aus aschemassen
unter kohlestierenden stämmen.
keimblatt, frühlingsgestimmt; benetzt von
gedankentau.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

querformat:
panoramalandschaft, hinein
grünend in frühlinge,
farbräume; meine zeit, meinen
ort.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

Sehender!
Weißt du
wie das Blau
sich schmiegt und Grüngelb
explodiert?

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

Bildschirmfarben.
Farbige Schirme
auf Bildern. Farbbilder.
Farbbildschirme mit farbigen Bildern.
Schirmbilderfarben.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

Tintenfischtinte
(Sepia) mit
kurzem Klick über
mein Foto gießen. Tintenfisch-
Dank.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

Sonnenworte
singe ich,
schreibe ich mit
geschwungener Schrift in die
Finsternis.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

irgendwohin
mitschwimmen, mitfliegen
mit den gedanken –
gebettet auf buchstaben, wörtern,
sätzen.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

Imagination
hineingekratzt, gezeichnet,
geschrubbt und gemalt
in den riesigen weitweichen
Grund.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

aus
dem vollen
geschöpft, herausgeholt, gesichtet
und aussortiert, übrig blieb
nichts

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

löcher
im text
in jedem wort
wie soll ich buchstaben
kitten

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

wird
herbst sein 
rotnuancen und nebel
im sturm gemalt von
mir

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

dämmen
wollte ich
diese lärmstimmen in
meinem hirn mit einer
wortwand

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

monat
für monat
wandere ich durch
worte, die regnen und
stürmen

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

behandeln
wir alles
was um uns
ist. berühren beworten wir
es.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

töne
kling'n rundblau
vielleicht dreispitzig gelb
oder rot im quadrat-
quadrat

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

winter-
zeit ist
wortzeit: wo farbe
fehlt, muss man sie
schreiben

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

blatt
papier, nur
für mich, zum
draufschreiben. ich falte einen
flieger.

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

tränen
farben aus
den stunden male
sie auf mein herz-
schlagzeug

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

weißaufweiß
malen träume
auch wenn sie
schrecken heraufziehen lassen in
weiß

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

schredder
mein wolfshund
lechzt nach ideen
die papier wurden und
verworfen

☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒☒

gemalte
Erinnerungsbilder. wie
ich sie liebe,
wenn sie verschwimmen in
mir.





Bild, Texte: © Marlies Blauth









Keine Kommentare: